28.07.2007

Nachrichtenarchiv 29.07.2007 00:00 Boliviens Christen beten für friedliche Zukunft

Angesichts der schwierigen innenpolitischen Lage haben die Katholiken in Bolivien einen Gebetstag für die friedliche Zukunft des Landes abgehalten. Dazu standen den Gläubigen Kirchen, katholische Schulen und Gemeindezentren bis in die Nacht offen. Die Bischöfe des Landes hatten zu dem Gebet aufgerufen, aber zugleich betont, damit kein konkretes politisches Ziel zu verfolgen. Man hoffe, dass sich die Abgeordneten über die neuen Grundgesetze Boliviens einig würden. Seit rund einem Jahr versuchen die Abgeordneten eine neue Verfassung auszuarbeiten.