28.07.2007

Nachrichtenarchiv 29.07.2007 00:00 Deutsche haben Angst vor Verfall im Alter

Die Deutschen fürchten sich am meisten vor dem körperlichen und geistigen Verfall im Alter. Das geht aus einer Umfrage des Emnid-Instituts im Auftrag der Allianz hervor. Demnach sorgen sich 75 Prozent der Bundesbürger davor, im Alter auf Hilfe angewiesen zu sein. Die Umfrage zeigt deutliche Unterschiede zwischen Ost und West. Die Angst vor körperlichen und geistigen Einschränkungen im Alter ist demnach in Westdeutschland größer. Dagegen ist die Angst vor Altersarmut im Osten deutlich ausgeprägter.