24.07.2007

Nachrichtenarchiv 25.07.2007 00:00 Peking-treue Katholiken Chinas begrüßen Papst-Brief

Die Patriotische Vereinigung , die Peking-treue katholische Gemeinschaft Chinas, hat den Brief des Papstes an die Katholiken des Landes positiv aufgenommen. Das Schreiben Benedikts von Ende Juni sei „ein großer Schritt nach vorn“, so der Vizepräsident der Vereinigung, Liu in einem Zeitungsinterview. Der Papstbrief verzichte auf Angriffe gegen den Sozialismus. Zudem würde die Patriotische Vereinigung nicht mehr des Schismas beschuldigt, so Liu. Der Heilige Stuhl sei die einzige Repräsentanz Jesu auf Erden, der man als Katholik zu folgen habe. Auf eine offizielle Reaktion der chinesischen Regierung warte man noch, hieß es im Vatikan.