23.07.2007

Nachrichtenarchiv 24.07.2007 00:00 Italien: Gericht sprach Sterbehilfe-Arzt frei

Ein italienisches Gericht hat einen Arzt freigesprochen, der Sterbehilfe für einen unheilbar Kranken geleistet hatte. Der Anästhesist habe seine Pflicht erfüllt, indem er den Wunsch des Patienten erfüllt habe, hieß es in der Urteilsbegründung. Der Arzt hatte auf Wunsch des seit Jahren an einer Muskelkrankheit leidenden Patienten im Dezember vergangenen Jahres dessen Beatmungsgerät abgeschaltet und ihm Beruhigungsmittel verabreicht. Der Patient hatte zuvor mehrfach vergeblich versucht, ein Recht auf Sterbehilfe einzuklagen. Zuletzt konnte er sich nur mit Augenzeichen verständigen.