15.07.2007

Nachrichtenarchiv 16.07.2007 00:00 Tierschutzbund: Hunde gehören bei Hitze nicht ins Auto

Der Deutsche Tierschutzbund hat davor gewarnt, Tiere sommerlicher Hitze auszusetzen. Hund, Katze, Hamster und andere Tiere kühlten sich nicht durch Schwitzen, sondern allein durch Trinken und Hecheln ab, erklärte die Organisation am Montag in Bonn. Ausreichend Trinkwasser und schattige Plätzchen seien daher überlebenswichtig. An Autofahrer appellierte der Tierschutzbund, Hunde bei heißen Temperaturen auf keinen Fall im Auto zurückzulassen. Auch ein geöffnetes Schiebedach oder ein Spalt breit geöffnetes Fenster sorgten auf keinen Fall für genügend Abkühlung, auch dann nicht, wenn das Auto im Schatten stehe.