14.07.2007

Nachrichtenarchiv 15.07.2007 00:00 Gedenkweg zum KZ Buchenwald übergeben

Mit der Übergabe eines Gedenkweges an der einstigen Buchenwald-Bahn haben am Freitag die Veranstaltungen zur Erinnerung an die Errichtung des Konzentrationslagers vor 70 Jahren begonnen. Die zehn Kilometer lange Trasse war 1943 von KZ-Häftlingen als Verbindung zum Rüstungsbetrieb neben dem Lager errichtet worden und wurde auch für Transporte von Gefangenen genutzt. Auf Initiative des Weimarer Projekts Spurensuche sowie mit Unterstützung der Stadtverwaltung und der KZ-Gedenkstätte wurden in den vergangenen Monaten über drei Kilometer der historischen Trasse freigelegt.