11.07.2007

Nachrichtenarchiv 12.07.2007 00:00 Unicef beklagt Lage der Kinder im Libanon

Viele Kinder und Jugendliche leiden noch immer unter den Folgen des Libanonkrieges im vergangenem Jahr. Das hat das UN-Kinderhilfswerk Unicef mitgeteilt. Demnach seien die Jungen und Mädchen nicht nur durch den Krieg, sondern auch durch die anhaltende Gewalt traumatisiert. Tausende Familien seien allein in den vergangenen Wochen vor Kämpfen im Nordlibanon geflohen. Auch nicht explodierte Streubomben, die während des Krieges abgeworfen wurden, seien eine ständige Gefahr. Der Krieg zwischen Israel und der Hisbollah hatte heute vor einem Jahr begonnen über 1000 Todesopfer gefordert, darunter mehr als 400 Kinder und Jugendliche.