10.07.2007

Nachrichtenarchiv 11.07.2007 00:00 Bayerischer Landesbischof relativiert Vatikanpapier

Ein am Dienstag vom Vatikan veröffentlichtes Dokument hat zum Teil starke Kritik ausgelöst. Im domradio-Interview relativierte der evangelische Landesbischof von Bayern, Johannes Friedrich, die Vorwürfe, die Position sei seit langem bekannt. "Die katholische Kirche will bei aller Ökumenefreundlichkeit sagen, wir empfinden die katholische Kirche als die einzig wahre Kirche und das dürfe nicht aufgeweicht werden", interpretierte der bayerische Landesbischof das Vatikanpapier.