10.07.2007

Nachrichtenarchiv 11.07.2007 00:00 Weniger Spenden für Brot für die Welt

Die Spenden für die evangelische Hilfsaktion «Brot für die Welt»  sind um rund drei Millionen Euro zurückgegangen. Im vergangenen Jahr sind etwa 51,5 Millionen Euro eingegangen. Das seien knapp sechs Prozent weniger als noch 2005, erklärte Cornelia Füllkrug-Weitzel im domradio-Interview. Die Direktion des Hilfswerkes hatte sich auf ein Absinken bereits eingestellt, da die Spendenbereitschaft 2005 bedingt durch den Tsunami außerordentlich hoch war. Der Rückgang könnte aber auch ein Indiz für ein nachlassendes Verständnis für langfristige Entwicklungsarbeit sein, erklärte die Direktorin von Brot für die Welt.