10.07.2007

Nachrichtenarchiv 11.07.2007 00:00 Türkische Verbände boykottieren Integrationsgipfel

Die Bundesregierung lässt sich von der Boykott- Drohung türkischer Verbände gegen den für Donnerstag geplanten zweiten Integrationsgipfel nicht beeindrucken. Vier türkische Migrantenverbände haben ihre Teilnahme abgesagt. Damit protestieren sie gegen die beschlossene Verschärfung des Zuwanderungsrechts. Bei dem Gipfel geht es unter anderem um einen nationalen Integrationsplan. Der Integrationsplan sieht vor, die Arbeitsmarktchancen für Ausländer durch Bildungsangebote zu verbessern und die Gleichberechtigung zu fördern. Bund, Länder und Kommunen hatten sich im Dialog mit Arbeitgebern, Gewerkschaften, Kirchen und Migrantenorganisationen auf den Plan geeinigt. Bundeskanzlerin Merkel will das Konzept morgen beim Integrationsgipfel im Kanzleramt vorstellen.