03.07.2007

Nachrichtenarchiv 04.07.2007 00:00 NRW will Lehrer-beleidigende Internetseiten stoppen

NRW-Schulministerin Barbara Sommer will gegen die Diskriminierung von Lehrern im Internet vorgehen. In Zukunft würden Seiten gesperrt, die das Persönlichkeitsrecht der Pädagogen verletzten, kündigte die Ministerin gemeinsam mit NRW-Justizministerin Müller-Piepenkötter an. Außerdem sollen Strafanzeigen gegen die Betreiber der Internetangebote gestellt werden. Sie wolle nicht hinnehmen, dass Pädagogen anonym in beleidigender Weise bloßgestellt würden, so Sommer. Lehrerverbände beklagten, dass im Internet immer häufiger diskriminierende Fotos von Lehrern zu sehen seien.