02.07.2007

Nachrichtenarchiv 03.07.2007 00:00 amnesty: EU soll Menschenrechts - Politik Brasiliens thematisieren

amnesty international hat die EU aufgerufen, die Menschenrechtspolitik Brasiliens zum Thema zu machen. In Brasiliens Städten gebe es enorm viel Gewalt, erklärte die Menschenrechtsorganisation in Brüssel anlässlich des morgigen EU-Brasilien-Gipfels. Gründe für die Gewalt seien Armut, soziale Ausgrenzung und ein schwaches Justizsystem. Kriminelle Banden füllten das Vakuum, das der Staat hinterlasse. Die EU müsse nun verstärkt darauf drängen, dass das wachsende wirtschaftliche und politische Gewicht Brasiliens auf der internationalen Bühne auch zu mehr Menschenrechten im Inneren führe, verlangte amnesty .