01.07.2007

Nachrichtenarchiv 02.07.2007 00:00 Wieczorek-Zeul: UN-Bericht ermutigend

Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul (SPD) hat die UN-Halbzeitbilanz über die Millenniumsziele zur Armutsbekämpfung als Ansporn bezeichnet. "Es ist eine ermutigende Nachricht, dass die Zahl der Menschen, die weltweit in extremer Armut leben, in den letzten Jahren unter eine Milliarde gesunken ist", erklärte sie am Montag in Berlin. "Aber auch diese Zahl ist immer noch viel zu hoch", fügte sie hinzu. Als besonders erfreulich wertete die Ministerin, dass der Hunger in vielen Ländern Asiens, Lateinamerikas und der Karibik bereits erfolgreich zurückgedrängt wurde. Afrika bleibt jedoch das Sorgenkind. "Für Afrika muss die internationale Gemeinschaft das Engagement aber deutlich erhöhen, sonst können wir die Millenniumsentwicklungsziele nicht erreichen", so Wieczorek-Zeul.