25.06.2007

Nachrichtenarchiv 26.06.2007 00:00 Menschenrechts-Prozesse bald im Netz

Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof wird seine öffentlichen Verhandlungen künftig im Internet übertragen. Die Aufzeichnungen könnten in Kürze noch am Tag des jeweiligen Prozesses auf der Internetseite des Gerichtshofs abgerufen werden. Das teilte das Gericht jetzt mit. Der Gerichtshof solle so bürgernäher werden. Damit könnten Medien und Bürger künftig leichter die Argumente aller Seiten nachvollziehen. Der Europäische Menschenrechtsgerichtshof überwacht die Einhaltung der Europäischen Menschenrechtskonvention des Europarats, die alle 47 Mitgliedstaaten bindet. Das Gericht sprach 2006 rund 1.560 Urteile, 40 Prozent mehr als im Vorjahr.