25.06.2007

Nachrichtenarchiv 26.06.2007 00:00 Baum: Darfur-Krise erfordert Waffenembargo gegen Sudan

Der frühere UN-Sonderberichterstatter für den Sudan, Baum, fordert mehr internationalen Druck auf die Regierung in Khartum. Sie trage die Hauptverantwortung für die Flüchtlingsmisere und den Völkermord in der Region Darfur. Von der Europäischen Union verlangte Baum eine "energischere Handschrift" gegenüber der sudanesischen Regierung. Notwendig seien ein Waffenembargo für den Sudan und ein Flugverbot zum Schutz der Flüchtlinge, so der FDP-Politiker. Die UN-Darfur-Konferenz in Paris habe keine greifbaren, positiven Signale gesetzt.