17.06.2007

Nachrichtenarchiv 18.06.2007 00:00 Forum Menschenrechte warnt vor Einseitigkeit des UN-Menschenrechtsrates

Das Forum Menschenrechte warnt davor, den UN-Menschenrechtsrat einseitig auszurichten. Mit großem Eifer würden Regelungen entworfen, die Regierungen, die die Menschenrechte verletzen, vor Kritik schützen. Das erklärten die 45 in dem Forum zusammengeschlossenen Organisationen. Wer sich dagegen um Opfer von Menschenrechtsverletzungen kümmere, gerate unter den Verdacht, Tatsachen zu manipulieren. Bei den seit einer Woche andauernden Kontroversen in Genf geht es im Kern um die Frage, wie konkret der Rat zu Problemsituationen in einzelnen Staaten Stellung beziehen soll. Die Verhandlungen sollten heute abgeschlossen werden.