04.06.2007

Nachrichtenarchiv 05.06.2007 00:00 Verwaltungsgericht bestätigt Kopftuch-Verbot an Schulen in NRW

Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat das seit einem Jahr geltende Kopftuch-Verbot für Lehrerinnen an Schulen in Nordrhein-Westfalen bestätigt. Geklagt hatte eine Duisburger Muslimin. Sie wollte weiterhin ein Kopftuch im Unterricht tragen und ihre Einstellung als Beamtin auf Probe erzwingen. Das Gericht urteilte, Lehrer dürften keine religiösen Bekundungen abgeben, mit denen die Neutralität des Landes gegenüber Schülern und Eltern gestört werden könnte. Eine Lehrerin, die in einer Schule ein islamisches Kopftuch trage, gebe aber bewusst ein Bekenntnis zum Islam ab. - Die Vorschrift im Schulgesetz sei auch mit dem Grundgesetz vereinbar.