03.06.2007

Nachrichtenarchiv 04.06.2007 00:00 amnesty: Israel verstößt in Palästina gegen internationales Recht

amnesty international hat Israel zum 40. Jahrestag der Besetzung des Westjordanlandes und des Gazastreifens fortdauernde Verstöße gegen internationales Recht vorgeworfen. Die israelischen Restriktionen hätten einen Kollaps der palästinensischen Wirtschaft zur Folge. Um zu überleben, seien die meisten Palästinenser auf Hilfen angewiesen. Armut und Hoffnungslosigkeit breiteten sich aus. In einem Bericht rief die Menschenrechtsorganisation dazu auf, Verkehrsblockaden im Westjordanland abzubauen. Zudem solle dort der Bau einer Sperranlage auf palästinensischem Land eingestellt und der Ausbau jüdischer Siedlungen beendet werden- so amnesty.