01.06.2007

Nachrichtenarchiv 02.06.2007 00:00 Heiligtumsfahrt in Aachen eröffnet

In Aachen ist am Freitagabend die Heiligtumsfahrt eröffnet worden. Bischof Heinrich Mussinghoff erhob in einem feierlichen Gottesdienst im Dom die vier Tuchreliquien aus dem Marienschrein. Sie werden an den kommenden zehn Tagen den bis zu 100.000 erwarteten Pilgern gezeigt. Der Überlieferung nach handelt es sich um das Kleid Mariens aus der Heiligen Nacht, die Windeln Jesu, das Lendentuch, das er während der Kreuzigung trug, sowie das Enthauptungstuch Johannes des Täufers. Bischof Mussinghoff ging in seiner Predigt auf die Bedeutung der Reliquien ein. Weit wichtiger als die Frage ihrer Echtheit sei die geistige Erfahrung, die sie ermöglichten.