26.05.2007

Nachrichtenarchiv 27.05.2007 00:00 Pfingstbotschaften der Kirchen

Die beiden großen Kirchen haben zum Pfingstfest zu mehr Gottvertrauen aufgerufen. Der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, Schneider, warnte davor, Leitungsverantwortung ohne Gottes Geist wahrzunehmen. Führungskräfte müssten sich in erster Linie von diesem Geist regieren lassen, sagte der oberste Repräsentant der zweitgrößten Landeskirche am Pfingstsonntag in der Düsseldorfer Johanneskirche. Der Kölner Kardinal und Erzbischof Joachim Meisner erinnerte in seiner Pfingstpredigt an die Bedeutung des Heiligen Geistes als Lebenselement. Meisner wandte sich in seiner Predigt im Kölner Dom gegen "Kleingeisterei" und gegen eine "geistige Umweltverschmutzung", die Herz und Geist des Menschen durch "schreckliche Manipulationen" deformieren könnten.