22.05.2007

Nachrichtenarchiv 23.05.2007 00:00 Action Medeor: Stärkere Bekämpfung von Aids in Afrika

Nichtregierungsorganisationen haben die Europäische Union und die G-8-Staaten zu einer stärkeren Bekämpfung von Aids in Afrika aufgefordert. Bis 2010 müssten fünf Millionen Menschen auf dem Kontinent sterben, wenn nicht gehandelt werde, sagte der Geschäftsführer des Hilfswerks "action medeor", Pastors. Derzeit bekämen nur 28 Prozent der Aidskranken in Afrika lebensrettende Medikamente. Auf dem G-8-Gipfel im schottischen Gleneagles vor 2 Jahren hätten sich die G-8-Staaten bereits dazu verpflichtet, allen Aidskranken bis 2010 Medikamente, Versorgung und Pflege zur Verfügung zu stellen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssten die G-8-Staaten jetzt handeln, betonte Pastors.