14.05.2007

Nachrichtenarchiv 15.05.2007 00:00 Argentinien: Bischof wegen zynischer Bemerkung ausgeschieden

Papst Benedikt XVI. hat den Rücktritt des argentinischen Militärbischofs Baseotto angenommen. Der Bischof hatte Anfang April sein Amt wie üblich mit Erreichen der Altergrenze von 75 Jahren zur Verfügung gestellt. Zuvor hatte ihn bereits die argentinische Regierung seines Amtes enthoben. Hintergrund war eine polemische Kritik an Regierungsplänen, die Abtreibungsgesetze zu lockern. Baseotto hatte 2005 erklärt, Gesundheitsminister Gonzalez solle sich wegen der Befürwortung von Abtreibung  - wörtlich - im Meer ertränken. Die Äußerung hatte auch deshalb Empörung ausgelöst, weil während der argentinischen Militärdiktatur Hunderte Regimegegner ermordet wurden, indem man sie von Flugzeugen aus ins Meer stürzte.