13.05.2007

Nachrichtenarchiv 14.05.2007 00:00 Kardinal Lehmann rügt deutsche Unternehmenskultur

Der Vorsitzende der katholischen Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Karl Lehmann, hat sich kritisch über die Kultur in deutschen Unternehmen geäußert. Vorstandsvorsitzende von Konzernen verkündeten am selben Tag Milliardengewinne und die Streichung von Stellen. Das sagte Lehmann in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Der Mainzer Kardinal wünscht sich eine grundlegende Solidarität aller Angehörigen eines Betriebes. Wenn die Mitarbeiter Einbußen erlitten, dürften die Vorstandsgehälter nicht in den Himmel wachsen, so Lehmann weiter.