10.05.2007

Nachrichtenarchiv 11.05.2007 00:00 Kardinal Lehmann für Einführung von Mindestlohn

Für die Einführung eines Mindestlohns in Branchen ohne Tarifverträge hat sich der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Lehmann, ausgesprochen. Es könne nicht sein, dass Menschen, die zum Beispiel im Friseurhandwerk tätig seien, weniger verdienten als Menschen, die nicht arbeiteten. Das sagte Lehmann der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post. Freie Märkte und soziale Sicherheit dürften keine Gegensätze sein, so der Kardinal. Es sei eine Täuschung anzunehmen, der Markt reguliere sich ethisch total von selbst.