06.05.2007

Nachrichtenarchiv 07.05.2007 00:00 EU: Stuttgart bei Integration weit vorn

Die EU-Kommission hat die Maßnahmen der Stadt Stuttgart zur Eingliederung von Zuwanderern als vorbildlich gewürdigt. Die baden-württembergische Hauptstadt erscheint in einem Katalog mit erfolgreichen Integrationsmodellen, den die Brüsseler Behörde heute vorstellte. Weitere positive Beispiele machten die EU-Experten unter anderem in Wien, Barcelona und Sizilien sowie in Regionen Dänemarks, Belgiens und Frankreichs aus. In Stuttgart sei das Amt für Integration direkt dem Bürgermeister unterstellt, was dem Thema höchste politische Wichtigkeit verschaffe, erklärten die Autoren des Berichts. Das Amt wache darüber, dass alle Behörden und städtische Unternehmen eine integrative Politik verfolgten. So sorge es etwa dafür, dass die Jobzentren die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe ihrer Kunden berücksichtigten.