02.05.2007

Nachrichtenarchiv 03.05.2007 00:00 Internationale Martin-Luther-Stiftung in Erfurt vorgestellt

500 Jahre nach der ersten Messe von Martin Luther als Priester im Erfurter Augustinerkloster hat am Mittwoch die Internationale Martin-Luther-Stiftung erstmals ihre Arbeit vorgestellt. Die Stiftung will in Vorbereitung auf das Reformationsjubiläum 2017 eine verstärkte Auseinandersetzung mit Werk und Wirken des Reformators anregen und einen übergreifenden Dialog in Kirche und Gesellschaft fördern. Für das private Projekt hat den Angaben zufolge ein evangelischer Unternehmer als Stiftungskapital eine Million Euro bereitgestellt. Die evangelischen Bischöfe von Thüringen, Sachsen und der Kirchenprovinz Sachsen haben bereits die Mitarbeit ihrer Kirchen signalisiert.