01.05.2007

Nachrichtenarchiv 02.05.2007 00:00 NRW-Wohlfahrtsverbände kritisieren Vierjährigen-Sprachtests

Die Wohlfahrtsverbände in NRW kritisieren die erste Phase der Sprachstandserhebung bei Vierjährigen als problematisch. Es bestehe erheblicher Korrektur- und Weiterentwicklungsbedarf. Die Test seien sehr "verschult" angelegt gewesen und hätten nicht den Alltagserfahrungen der Kinder entsprochen. Die Vierjährigen hätten weder mit eingebauten "Spaßfragen" noch mit den teilweise abstrakten Formulierungen der Fragen etwas anfangen können. Diese Mängel müssten abgestellt werden, so die Wohlfahrtsverbände.