25.04.2007

Nachrichtenarchiv 26.04.2007 00:00 Köhler: G8-Gipfel soll Hilfen für Afrika stärker bündeln

Bundespräsident Köhler erhofft sich vom Weltwirtschaftsgipfel Anfang Juni in Heiligendamm neuen Schwung beim Engagement der Industriestaaten für Afrika. Er hoffe, dass es gelinge, die Hilfen für Afrika stärker zu bündeln und zu organisieren, sagte Köhler am Abend in Berlin. Die G8-Staaten sollten bei der Umsetzung ihrer vor zwei Jahren im schottischen Gleneagles eingegangenen Verpflichtungen vorangehen. Letztlich sei beim Engagement für Afrika Geld nicht einmal das Wichtigste. Das Wichtigste seien vielmehr Anerkennung, Geduld und das Bewusstsein dafür, dass die Afrikaner den Menschen in den Industrieländern auf gleicher Augenhöhe gegenüberstünden, mahnte der Bundespräsident.