20.04.2007

Nachrichtenarchiv 21.04.2007 00:00 Geiselnahme bei der NASA : Zwei Tote

Nur fünf Tage nach dem Amoklauf in Blacksburg hat es in den USA erneut ein blutiges Gewaltverbrechen gegeben. Im NASA Kontrollzentrum in Houston hat ein Geiselnehmer eine Geisel und sich selbst erschossen. Das Johnson Space Center der NASA gilt als äußerst sicheres Gelände, mit Routinekontrollen an allen Eingängen. Trotzdem gelang es einem Mann, eine abgesägte Schrotflinte in eins der Gebäude zu schmuggeln. Dort hörten Augenzeugen kurz nach der Ankunft des Mannes zwei Schüsse. Die Polizei sprach dann von einer möglichen Geiselnahme. Als ein weiterer Schuss zu hören war, drang ein Sondereinsatzkommando ins Gebäude ein. Der Täter hatte offenbar Selbstmord begangen.