19.04.2007

Nachrichtenarchiv 20.04.2007 00:00 Bonner Kirchen kritisieren Studiengebühren für Ausländer

Die Kirchen in Bonn haben die neuen Regelungen über Studiengebühren für ausländische Studierende an der Bonner Universität kritisiert. Es sei nicht akzeptabel, dass eine Befreiung vom so genannten Betreuungsbetrag in Höhe von 150 Euro nur bei einer privaten Insolvenz möglich ist, so der katholische Stadtdechant Schumacher und der evangelische Superintendent Wüster am in Bonn. Eine solche Zahlungsunfähigkeit führe laut Gesetz zur sofortigen Beendigung des Aufenthalts durch die Ausländerbehörde. Hinzu komme, dass Studenten aus Nicht-EU-Ländern kein Darlehen aufnehmen könnten.