15.04.2007

Nachrichtenarchiv 16.04.2007 00:00 Bielefeld: Keine Einigung im Streit um besetze Kirche

Im Streit um eine besetzte evangelische Kirche in Bielefeld ist auch nach drei Wochen keine Einigung in Sicht. Die Kirchenbesetzer hätten ein Gesprächsangebot ausgeschlagen, teilte der Kirchenkreis Bielefeld mit. Die Bürgerinitiative knüpfe einen neuen Termin an die Bedingung, dass die Anzeige wegen Hausfriedensbruchs zurückgezogen werde. Die Besetzer wenden sich mit ihrer Aktion gegen den Verkauf der Kirche. Die Kirche soll aus Kostengründen möglicherweise an die Jüdische Kultusgemeinde veräußert werden.