10.04.2007

Nachrichtenarchiv 11.04.2007 00:00 Atomenergie-Behörde: Iranische Atombombe frühestens in vier Jahren

Der Iran wird offenbar frühestens in vier bis sechs Jahren dazu in der Lage sein, Atombomben zu bauen. Das zumindest ist die Einschätzung der Internationalen Atomenergiebehörde. Wie eine Sprecherin mitteilte, gebe es noch viel Zeit für Diplomatie. Zugleich äußerte sie Unverständnis darüber, dass Teheran sein Programm zur Urananreicherung nicht offen lege. So habe der Iran im Ausland mehrfach illegal Materialien erworben oder Experimente verschwiegen. - Der Iran hatte am Montag erklärt, die Urananreicherung im Lande habe industrielles Niveau erreicht. Vor allem die USA werfen Teheran vor, unter dem Deckmantel der friedlichen Nutzung der Atomenergie am Bau einer Nuklearbombe zu arbeiten.