03.04.2007

Nachrichtenarchiv 04.04.2007 00:00 Bischöfe Simbabwes erhöhen Druck auf Präsident Mugabe

Die katholischen Bischöfe Simbabwes haben das Regime von Präsident Mugabe für die Verarmung und Unterdrückung der Bevölkerung verantwortlich gemacht. Es ist die bislang schärfste Kritik der Kirche an der Regierung des Landes. In einem Hirtenbrief prangern die Bischöfe Übergriffe der Sicherheitskräfte und Machtmissbrauch an. Ein kleiner Kreis bereichere sich maßlos, während der große Teil des Volkes in bitterer Armut lebe. Präsident Mugabe fordern die Bischöfe zu Umkehr und Reue auf.