27.03.2007

Nachrichtenarchiv 28.03.2007 00:00 Droht nachlässigen Eltern bald Ordnungsgeld?

Eltern, die ihre Erziehungspflicht verletzen und nicht mit den Jugendämtern kooperieren, könnten in Zukunft mit Ordnungsgeldern belegt werden. Dies empfiehlt eine Arbeitsgruppe, die im Auftrag von Bundesjustizministerin Zypries Maßnahmen bei Gefährdung des Kindeswohls entwickelt. Das berichtet die "Berliner Morgenpost". Kernpunkt ist die gerichtliche Anordnung von "Erziehungsgesprächen". Kommen künftig Eltern einer solchen Anordnung nicht nach, wird gegen sie laut Empfehlung der Arbeitsgruppe ein Ordnungsgeld verhängt.