27.03.2007

Nachrichtenarchiv 28.03.2007 00:00 Elf Container aus dem Rhein geborgen

Die Bergungsmannschaften auf dem Rhein bei Köln haben mittlerweile elf Container aus dem Wasser geholt. Das bei einem Wendemanöver verunglückte Frachtschiff Excelsior hatte am Sonntag insgesamt 31 Behälter verloren - drei davon enthalten gefährliche Güter. Gestern war es zu einem Zwischenfall gekommen, als einer dieser Gefahrgut-Container zu zerbrechen drohte. Die Bergung musste deshalb abgebrochen werden. Am Freitag soll der Fluss wieder für den Verkehr freigegeben werden. Auf beiden Seiten der 20 Kilometer langen Sperrstrecke stauen sich momentan mehrere hundert Schiffe.