22.03.2007

Nachrichtenarchiv 23.03.2007 00:00 Kirchen: Europa verdankt christlichem Menschenbild seine Identität

Die großen Kirchen in Deutschland haben erneut eine Besinnung auf die jüdisch-christlichen Wurzeln Europas angemahnt. Anlass ist der 50. Jahrestag der Unterzeichnung der römischen Verträge am Sonntag. Geschichte, Kultur und geistige Grundlagen Europas seien ganz wesentlich durch das Christentum geprägt. So heißt es in einem Brief an die EU-Ratspräsidentin Angela Merkel. Dazu gehöre vor allem ein Verständnis vom Menschen als Person, die zugleich Individuum und Teil der Gemeinschaft sei und von Gott ihre Würde erhalte. "Diesem Menschenbild verdankt Europa in besonderer Weise seine Identität", schreiben die Bischöfe.