21.03.2007

Nachrichtenarchiv 22.03.2007 00:00 Darfur: Chirac droht Sudan mit Straf-Sanktionen

Frankreichs Staatspräsident Chirac hat dem Sudan wegen des Darfur-Konflikts mit Sanktionen gedroht. Wenn die Übergriffe anhielten und das Land seine Zusagen nicht einhalte, seien Strafmaßnahmen des Weltsicherheitsrates unausweichlich, so Chirac in Paris. Es gehe um das Leben von Hunderttausenden und die Stabilität in ganz Afrika. Die sozialistische Präsidentschaftskandidatin Royal und der Zentrumskandidat Bayrou verlangten bei einer Darfur-Solidaritätsveranstaltung, den Druck auf China zu erhöhen, das den Sudan unterstützt. Seit 2003 starben bei den Kämpfen zwischen schwarzafrikanischen Rebellengruppen und arabischen Reiterbanden in der Region mindestens 200.000 Menschen; mehr als zwei Millionen Menschen sind auf der Flucht.