20.03.2007

Nachrichtenarchiv 21.03.2007 00:00 Spanien: Stürmischer Winter als wichtige Energiequelle

Die Windkraft ist dank des stürmischen Winters zu einer der wichtigsten Energiequellen für Spanien geworden. In den vergangenen Tagen seien mit Hilfe hoher Windgeschwindigkeiten Rekordmengen von bis zu 8.375 Megawatt Strom erzeugt worden. Das berichtete die Tageszeitung "La Vanguardia". Dies entsprach einem Viertel der Stromproduktion des Landes und damit mehr als dem Beitrag der Atomkraftwerke. Kohle- und Gaskraftwerke lieferten 27 Prozent des Stroms. Spaniens Windenergieparks können derzeit bis zu 11.556 Megawatt Strom erzeugen. Gegenwärtig bezieht Spanien rund 20 Prozent seiner Elektrizität aus erneuerbaren Energiequellen. Bis 2010 sollen es nach Regierungsplänen 30 Prozent sein.