09.03.2007

Nachrichtenarchiv 10.03.2007 00:00 Afghanistan: Misereor kritisiert Tornado-Einsatz

Das bischöfliche Hilfswerk Misereor beobachtet den Einsatz deutscher Bundeswehr-Tornados in Afghanistan mit Sorge. Die Ermordung eines Mitarbeiters der Deutschen Welthungerhilfe sei kein Einzelfall, so Misereor-Geschäftsführer Bröckelmann-Simon. Aus seiner Sicht gefährden die Tornados die langfristige Entwicklungsarbeit. Eine Stabilisierung Afghanistans verlange vor allem mehr zivilgesellschaftliches Engagements und den Aufbau funktionierender staatlicher Strukturen.