09.03.2007

Nachrichtenarchiv 10.03.2007 00:00 Massiver Widerstand gegen Rente mit 67

Der Deutsche Gewerkschaftsbund will offenbar juristisch gegen die so genannte Rente mit 67 vorgehen. Die Vize-Vorsitzende Sehrbrock sagte der "Westfälischen Rundschau", man behalte sich vor, eine Verfassungsklage gegen das Regelwerk einzuleiten. Der DGB kritisiert vor allem den Plan, dass künftig nur noch mit 65 in Rente gehen kann, wer mehr als 45 Jahre Beiträge eingezahlt. Die sei vor allem für Frauen schwierig zu erreichen. Auch vom Sozialverband VdK kam heftige Kritik an der gestern im Bundestag verabschiedeten Rente mit 67.