08.03.2007

Nachrichtenarchiv 09.03.2007 00:00 Beauftragte für Integration hält Sanktionen für unausweichlich

Die Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Böhmer, hält Sanktionen für so genannte Integrationsverweigerer für unausweichlich. Wenn man in Deutschland leben wolle, sei es unverzichtbar, sich zu integrieren. Das sagte Böhmer der "Rheinischen Post". Deshalb müssten Angebote wie die verpflichtenden Integrationskurse zum Erwerb der Sprache für Neuankömmlinge wahrgenommen werden. Mit Blick auf das Gesetzespaket zur Zuwanderung, das die Bundesregierung Ende März beschließen will, sei es ihr wichtig, dass auch nachreisende Ehepartner schon im Herkunftsland Deutsch lernten. Arbeit nannte sie einen zentralen Faktor für Integration.