08.03.2007

Nachrichtenarchiv 09.03.2007 00:00 Lammert für Besinnung auf gesellschaftliche Grundlagen

Eine liberale Gesellschaft könne sich Konkurrenz nur erlauben, "wenn es Mindeststandards an gemeinsamen Überzeugungen gibt". Das sagte der CDU-Politiker in Berlin. Der Bundestagspräsident verwies auf den 2004 geführten Münchner Dialog zwischen dem damaligen Kurienkardinal Joseph Ratzinger und dem Soziologen Jürgen Habermas, der die jeweilige Bedeutung von Glaube und Vernunft aufgezeigt habe. Nach dem Selbstverständnis einer christlich-demokratischen Partei lasse sich verantwortliches Handeln weder auf Glauben noch auf Vernunft allein reduzieren.