06.03.2007

Nachrichtenarchiv 07.03.2007 00:00 Pöttering: Christlich-Jüdisches Erbe ist europäische Tradition

Europaparlaments-Präsident Pöttering hat eine Lösung der EU-Verfassungskrise bis Jahresende gefordert. Nur dann könnte den Bürgern bei den Europawahlen 2009 ein in allen Mitgliedstaaten ratifizierter Vertrag vorliegen. Die Staats- und Regierungschefs sollten ein Mandat für eine Konferenz zur Umarbeitung des Verfassungsentwurfs erteilen. Pöttering sagte, er persönlich wünsche sich, dass die geplante "Berliner Erklärung" zum 50. Jahrestag der Römischen Verträge das jüdisch-christliche Erbe Europas erwähne. Neben der griechischen Philosophie, dem römischen Recht und der Aufklärung gehöre die jüdisch-christliche Tradition zum europäischen Erbe.