06.03.2007

Nachrichtenarchiv 07.03.2007 00:00 Menschenrechts-Bericht der USA kritisiert Deutschland

Das US-Außenministerium kritisiert in seinem Menschenrechtsbericht 2006 Gewalt gegen Ausländer und ethnische Minderheiten in Deutschland. Gewaltakte rechter Gruppen seien allein in den ersten acht Monaten des abgelaufenen Jahres um 21 Prozent im Vergleich zu 2005 gestiegen. Weiterhin moniert die Studie, dass die Bundesregierung verschiedene Religionsgemeinschaften, darunter Scientology, nicht als Religion anerkenne. Bundesbehörden sowie einige Landesinstitutionen bezeichneten Scientology weiterhin als "potenzielle Gefahr für die Demokratie", kritisiert das US-Außenministerium. Gerichtsurteile hätten allerdings dazu beigetragen, Behinderungen der Scientologen durch die Behörden zu beenden.