03.03.2007

Nachrichtenarchiv 04.03.2007 00:00 Jüdische Kulturtage im Rheinland eröffnet

In Düsseldorf sind heute die Jüdischen Kulturtage im Rheinland eröffnet worden. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) wies zum Auftakt der bundesweit einmaligen Reihe auf die Bedeutung eines wieder blühenden jüdischen Lebens in Nordrhein-Westfalen hin. Unter dem Motto "neue töne - jüdisches (er)leben" präsentieren sich die Jüdischen Gemeinden bis zum 1. April mit insgesamt 270 Veranstaltungen in 14 Städten des Rheinlands. Ziel ist es nach Angaben der Veranstalter, einen Einblick in neue Entwicklungen der jüdischen Kultur und der jüdischen Gemeinden in Deutschland zu geben. Präsentiert werden vor allem jüngste zeitgenössische Literatur, Film und Musik.