27.02.2007

Nachrichtenarchiv 28.02.2007 00:00 Israel: Gazas Katholiken laden den Papst ein

Katholiken in Gaza haben Papst Benedikt XVI. zu einem Besuch eingeladen. Es sei ihr großer Wunsch, dass das Kirchenoberhaupt bei einer möglichen Reise ins Heilige Land auch in den Gazastreifen komme: Das betonten Vertreter der katholischen Pfarrei in Gaza in einem Brief. Das Schreiben soll nach Angaben des Pfarrers von Gaza, Manuel Musallam, in dieser Woche an den Vatikanvertreter in Israel und Palästina, Erzbischof Antonio Franco, übergeben werden. In einem zweiten Abschnitt des Briefes rufen Muslime und Christen gemeinsam den Papst auf, sich für einen Stopp der israelischen Grabungsarbeiten am Fuß des Tempelbergs einzusetzen. Israel verstoße damit gegen internationales Recht und provoziere eine "neue Welle der Gewalt".