24.02.2007

Nachrichtenarchiv 25.02.2007 00:00 Bischof Bode: Kindererziehung ist freie Wahl der Eltern

Der Osnabrücker Bischof Franz-Josef Bode tritt für eine freie Entscheidung der Eltern ein, wie sie ihre Kinder erziehen. Es sei wichtig, die Familien zu ermutigen, so viel Zeit wie möglich mit ihren Kindern zu verbringen, sagte der katholische Jugendbischof  der "Neuen Osnabrücker Zeitung".  Das gelte ganz besonders für die Kleinkinder. Es dürfe aber auch niemand schief angesehen werden, der sein Kind nicht in der Kinderkrippe hat. Angebote des Staates könnten die Erziehung lediglich ergänzen, aber nicht die Familien ersetzen. Unterdessen wiederholte der Augsburger Bischof Walter Mixa seine Kritik an Ministerin von der Leyen. Er wende sich gegen eine Politik, die es einseitig fördere, dass junge Mütter ihre kleinen Kinder in Krippen gäben.