23.02.2007

Nachrichtenarchiv 24.02.2007 00:00 Senegal: Ausschreitungen gegen Präsidentschafts-Kandidaten

Die Bevölkerung des Senegal wählt morgen einen neuen Präsidenten. Der Wahlkampf war von Krawallen überschattet. Zwar ist der 80-jährige Amtsinhaber Wade favorisiert, fraglich ist aber, ob er die für den Sieg notwendige absolute Mehrheit im ersten Wahlgang erreicht. Sollte keiner der 15 Kandidaten mehr als die Hälfte der Stimmen erhalten, gibt es eine Stichwahl. Im Wahlkampf kam es auch zu Ausschreitungen gegen den ehemaligen Premierminister und Oppositionskandidaten Idrissa Seck.