22.02.2007

Nachrichtenarchiv 23.02.2007 00:00 Bischof Mixa erneuert Kritik an Früh-Kinderbetreuung

Der Augsburger Bischof Walter Mixa hat seine Kritik am Ausbau der Kinderbetreuung erneuert. Es müssten familiengerechte Arbeitsplätze geschaffen werden und nicht arbeitsgerechte Familien, betonte der Bischof in der ARD. Die Beziehung zwischen Eltern und Kindern müsse in den ersten Jahren auf jeden Fall erhalten bleiben. In den ersten drei Lebensjahren seien Kinder ganz wesentlich auf dieselben Bezugspersonen angewiesen. Er bereue seine Wortwahl bei der Kritik an Familienministerin von der Leyen (CDU) nicht, so der Bischof.