20.02.2007

Nachrichtenarchiv 21.02.2007 00:00 Studie: Jeder siebte Schüler wird gemobbt

An weiterführenden Schulen in Deutschland wird einer Studie zufolge jedes siebente Kind gemobbt. In Befragungen hätten 14 Prozent der Schüler angegeben, Opfer von regelmäßigen Schikanen und Pöbeleien zu sein, hieß es bei der Vorstellung der bundesweiten Aktion "Mobbing - Schluss damit! Hochgerechnet sind das 500 000 Mobbing-Fälle pro Woche. Für die Aktion haben sich verschiedene Partner, darunter das Deutsche Kinderhilfswerk zusammengeschlossen.